Aktuell |

Ein wunderbares Miteinander!

Kids-Club-Sommercamp 2015 beim SC Freiburg

Viel Spaß im Sommercamp!Ferien der Extraklasse! Tolle und spannende Tage verbrachten elf Mitglieder des SVWW Kids Club beim Kids-Club-Sommercamp 2015 beim SC Freiburg, zu dem insgesamt 240 Kinder und 60 Betreuer aus 22 Bundesliga-Vereinen plus dem SV Wehen Wiesbaden als einziger Drittligist eingeladen waren. Initiiert wurde das Projekt durch den Nationalen Arbeitskreis für Kids-Clubs (NAK), unterstützt von der DFL und finanziert von der Bundesliga-Stiftung. Im Breisgau drehte sich für den Fan-Nachwuchs alles rund um das Thema Prävention - und natürlich um den Fußball.

Eindrucksvoll ging es los: Die 240 Kinder liefen vom UNI-Gelände am Ufer der Dreisam entlang zum Schwarzwaldstadion, um dort eine Ehrenrunde auf dem Bundesliga-Rasen drehen zu dürfen. Eine Stadionerkundung durch die Heimspielstätte des SC Freiburg rundete den ersten Tag perfekt ab.

Am zweiten Tag  konnten die Kinder in Präventions-Workshops viele neue Dinge entdecken, lernen und Erfahrungen sammeln: Schnupperkurse zu möglichen Ursachen und Vorbeugemaßnahmen für Verletzungen, Workshop zur Sicherheit im Medienalltag und zu ihrer Rolle rund um den Fußball durch die Freiburger Polizei. Das Alkoholpräventions-Netzwerk „b.free“ bot Workshops zur Alkohol- und Drogenprävention und Zirkus Risolino ein Erlebnispädagogik-Programm an. Die Inklusions-Workshops der „Aktion Mensch" rundeten das Angebot ab.

Ein Crashkurs im Blindenfußball war einer von drei inklusiven Workshops. Neben dem Spiel mit dem raschelnden Blindenfußball durften sich die Teilnehmer mit verbundenen Augen an einer Kletterwand versuchen und im Sommerbiathlon nachempfinden, wie sehbehinderte und körperlich behinderte Menschen die Herausforderung aus Ausdauersport und punktgenauem Schießen absolvieren können. Den Kindern sollten so u. a. Berührungsängste genommen werden.

Am Abend gab es eine spannende Kinder-Pressekonferenz mit den SC-Profis Nils Petersen und Julian Schuster, bevor es mit leuchtenden Fackeln zur Nachtwanderung ging. Der Mittwoch startete ebenfalls gruselig. Unter dem Motto „Mörder, Gräber und Gespenster“ lernten die Kinder die schaurige und mysteriöse Seite Freiburgs kennen. Später am Tag drehte sich wieder alles um den Ball, und die Mini-WM wurde ausgespielt. Der Sieg ging im Jahr 2016 an das australische Team, und SC-Cheftrainer Christian Streich ließ es sich am Abend nicht nehmen, bei der Abschlussveranstaltung dabei zu sein und allen 240 Kindern persönlich zu der Teilnahme an der Mini-WM zu gratulieren und sich nach den Erlebnissen der letzten Tage zu erkundigen.

Die Teilnehmer waren über das gesamte Camp immer wieder in neu zusammengestellten Kleingruppen mit Kindern aus verschiedenen Vereinen im Einsatz, so dass Vorurteile zwischen den Vereinen gar nicht erst entstehen können und stattdessen die Gemeinsamkeiten im Fokus standen. Dadurch entstehen zwischen kleinen Fans von Werder Bremen, dem HSV und St. Pauli neue Freundschaften. Und auch die Kids des SVWW, von Mainz 05 und Eintracht Frankfurt sangen auf der Rückfahrt gemeinsam: „Ohne Kids Clubs wäre hier gar nichts los!“ Ein wunderbares Miteinander!

1 SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 22
2 1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg 21
3 SC Fortuna Köln SC Fortuna Köln 18
4 SV Wehen Wiesbaden SV Wehen Wiesbaden 17
5 SG Sonnenhof Großaspach SG Sonnenhof Großaspach 15
Sa. 23.09.2017 SVWW - SG Sonnenhof Großaspach
Sa. 30.09.2017 FC Rot-WeißErfurt - SVWW
Sa. 14.10.2017 SVWW - SV Meppen
Sa. 21.10.2017 FC Würzburger Kickers - SVWW
So. 29.10.2017 SVWW - SC Preußen Münster
Brita Dritte Liga

Unsere Sponsoren