Aktuell |

Mädchen an die Macht!

„Girls’Day“ beim SVWW vor Hansa-Spiel

Gute Laune beim „Girls’Day 2017“ auf dem Halberg mit Cheftrainer Rüdiger Rehm (hinten r.), Sportdirektor Christian Hock (hinten m.) und Projektleiterin Alexandra Gunkel (hinten l.) und den zwölf Teilnehmerinnen. Mädchen an die Macht! Der Donnerstag stand beim SV Wehen Wiesbaden ganz im Zeichen des „Girls'Day" 2017. Im Rahmen dieses bundesweiten Berufsorientierungstages für Mädchen ab der 5. Klasse waren zwölf fußballbegeisterte Mädchen beim SVWW zu Gast.

Neben einer Führung durch die BRITA-Arena, einer Trainingseinheit im Nachwuchsleistungszentrum auf dem Halberg und einem Blick hinter die Kulissen bereiteten sich die Mädchen gemeinsam mit SVWW-Projektleiterin Alexandra Gunkel auf die Pressekonferenz mit Cheftrainer Rüdiger Rehm und Sportdirektor Christian Hock vor dem Drittliga-Auswärtsspiel beim FC Hansa Rostock an diesem Samstag, 29. April, (14.00 Uhr) vor.

So stellten sich die beiden SVWW-Verantwortlichen den knallharten Fragen des jungen Journalisten-Nachwuchses: „Sind sie vor dem Spiel nervös?", „Gab es in der Kabine schon einen richtigen Ausraster?" oder „Hört Ihnen die Mannschaft immer gut zu?" – Rüdiger Rehm wurde nicht geschont. Auch Christian Hock musste Stellung dazu nehmen, warum er beim jüngsten Heimspiel gegen Regensburg (1:1) wegen Reklamierens vom Schiedsrichter auf die Tribüne geschickt wurde. „Die Mädchen haben das wirklich klasse gemacht und gezeigt, dass sie große SVWW- und Fußballfans sind", schmunzelte der Sportdirektor.

Selbstverständlich drehte es sich bei der „Girls'Day"-Pressekonferenz auch um die Partie in Rostock. „Wir erwarten eine tolle und hitzige Atmosphäre gegen einen starken Gegner, der einen sehr guten Lauf hat", berichtete Trainer Rüdiger Rehm: „Wir müssen ein gutes und intensives Spiel liefern mit Lauf- und Zweikampfstärke und taktischer Disziplin."

Verzichten muss der SVWW auf die beiden Offensivspieler Stephané Mvibudulu und David Blacha, die auf Grund ihrer fortlaufenden Reha-Maßnahmen wahrscheinlich in dieser Saison kein Spiel mehr absolvieren werden. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Verteidiger Steven Ruprecht (Wadenverletzung). Rehm: „Das wird eng." Garantiert nicht mehr zum Einsatz für den SVWW werden Abwehrspieler Sertan Yegenoglu und Stürmer Kerem Bulut kommen. Die Verträge mit beiden Spielern wurden vorzeitig aufgelöst. Sie befinden sich auf Vereinssuche.

Das Pressegespräch vom „Girl's Day" sehen Sie exklusiv auf dem SVWW-Youtube-Kanal „Studio 26" unter www.youtube.com/studio26svww

1 1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg 85
2 SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 83
3 Karlsruher SC Karlsruher SC 69
4 SV Wehen Wiesbaden SV Wehen Wiesbaden 68
5 FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers 61
Brita Dritte Liga

Unsere Sponsoren