Aktuell |

Tolle Herausforderung gegen Tabellenzweiten

SVWW-Heimspiel Samstag gegen Regensburg

Antreiber von außen: SVWW-Trainer Rüdiger Rehm„Für Siege gibt es kein Ersatz", so hatte es einst Werders Trainer-Legende Otto Rehhagel auf den Punkt gebracht. Nach dem 2:0 gegen Bremens U23 im Nachholspiel am Mittwochabend konnten das alle beim SV Wehen Wiesbaden nur unterstreichen: mit dem „Dreier" machte die Mannschaft von Cheftrainer Rüdiger Rehm im Rennen um den Klassenerhalt einen großen Schritt nach vorne.

„Wir stehen fünf Spieltage vor Schluss kurz vor der Ziellinie. Das ist ein tolles Gefühl, wenn man bedenkt, wo wir standen, als wir angefangen haben", betont der Fußballlehrer vor dem Heimspiel an diesem Samstag, 22. April, um 14.00 Uhr gegen den Tabellenzweiten SSV Jahn Regensburg.

Als Rüdiger Rehm am 06. Februar das Traineramt beim SVWW antrat, lagen die Rot-Schwarzen mit zwei Punkten Rückstand auf das rettende Ufer auf dem vorletzten Tabellenrang. Elf Partien später – davon acht „zu Null" – blickt die Rehm-Elf auf neun Zähler Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

„Der Sieg gegen Bremen war sehr wichtig, weil wir einen direkten Konkurrenten besiegt und den Abstand nach unten vergrößert haben", so der SVWW-Coach, der die Defensivleistung seiner Mannschaft lobt: „Das war hervorragend. Wir haben dem Gegner keine Chance zugelassen, weil wir mit viel Leidenschaft, Körpereinsatz und Aggressivität verteidigt haben."

Gegen den starken Aufsteiger aus Regensburg, der als Tabellenzweiter den Durchmarsch in die 2. Bundesliga perfekt machen kann, will der SVWW diese Leistung wiederholen. Rehm: „In der Defensive müssen wir mit der gleichen Leidenschaft spielen, nach vorne noch einen Tick zielstrebiger werden, um noch mehr Chancen zu kreieren."

Auf das Duell mit den Gästen aus der Domstadt freut sich der SVWW-Trainer: „Das ist eine tolle Herausforderung für uns. Wir werden alles versuchen, um das Spiel auf unsere Seite zu ziehen. Wir treffen auf eine Mentalitätsmannschaft mit hoher individueller Qualität, die sich im Laufe der Saison hervorragend entwickelt hat."

Verzichten muss der SVWW weiterhin auf die Offensivspieler David Blacha (Knieprobleme) und Stephané Mvibudulu (Aufbautraining). Ein Fragezeichen steht hinter der Einsatzfähigkeit von Verteidiger Steven Ruprecht (Wadenverletzung). Eine Entscheidung wird erst kurzfristig fallen.

1 SC Paderborn 07 SC Paderborn 07 28
2 1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg 27
3 SC Fortuna Köln SC Fortuna Köln 24
4 SV Wehen Wiesbaden SV Wehen Wiesbaden 23
5 SpVgg Unterhaching SpVgg Unterhaching 19
So. 29.10.2017 SVWW - SC Preußen Münster
Sa. 04.11.2017 1. FC Magdeburg - SVWW
Fr. 17.11.2017 SVWW - F.C. Hansa Rostock
Sa. 25.11.2017 FSV Zwickau - SVWW
Sa. 02.12.2017 SVWW - SC Paderborn 07
Brita Dritte Liga

Unsere Sponsoren