Aktuell |

U15: In der Fremde weiter sieglos

Stuttgarter Kickers - SVWW 2:0

Kein Punkt bei den Kickers für den SVWW Die U15 des SV Wehen Wiesbaden verliert die Auswärtspartie in der Regionalliga Süd bei den Stuttgarter Kickers mit 0:2 (0:2) und bleibt in der Fremde in dieser Spielzeit weiterhin sieglos.

In der Anfangsphase wirkten die Rot-Schwarzen nach über vierstündiger Anreise etwas schläfrig und kamen vor allem in der Defensive nicht gut in die Zweikämpfe. Die Hausherren bestraften dies gnadenlos und stellten das Ergebnis mit einem Doppelschlag binnen drei Minuten resultierend aus zwei Standardsituationen auf 2:0 (11./14.).

Auch danach fand der SVWW zunächst kaum Zugriff, sodass die Kickers zu weiteren Hochkarätern kamen, die sie aber ungenutzt ließen, auch weil sich Raul Romero im letzten Moment in einen Schuss warf und so einen weiteren Gegentreffer verhinderte. Nach dieser verkorksten Anfangsphase konnte die U15 den Spielverlauf in der Folge etwas offener gestalten und kam durch Amin Farouk, der mit seinem Schuss an Stuttgarts Keeper scheiterte, noch vor der Pause zu einer ersten Offensivaktion.

Zur zweiten Halbzeit präsentierte sich der SVWW dann wie ausgewechselt, legte fast ununterbrochen den Vorwärtsgang ein und drängte vehement auf den Anschlusstreffer. Allerdings blieben zahlreiche gute Möglichkeiten sowohl von Farouk (38.) als auch von Tawfeeq Johnson (39./40.) und Stefanos Karasavvidis (41.) allesamt ungenutzt - mal scheiterten sie am Keeper, mal fehlte die Genauigkeit beim letzten Pass oder die Kugel ging haarscharf am Stuttgarter Kasten vorbei. So mussten sich die Rot-Schwarzen trotz großer Überlegenheit, sichtbarem Engagement, sowie vielen Torchancen und Standardsituationen am Ende mit 0:2 geschlagen geben.
"Wir haben zu Beginn der Partie zu halbherzig verteidigt und die Bälle nicht konsequent geklärt. Dadurch hatten wir kaum Entlastung, Stuttgart war immer gefährlich und es war nur eine Frage der Zeit, bis sie in Führung gehen würden", analysierte SVWW-Trainer Przemyslaw Gomulka: "Nach dem Seitenwechsel war es dann Einbahnstraßen-Fußball in Richtung des Kickers-Tores, da haben wir mit viel Mut nach vorne gespielt und hatten gute Möglichkeiten. Leider haben sich die Jungs aber nicht mit Toren belohnt."

Die U15 bleibt also bei acht Zählern aus nun neun Spielen und rutscht auf den 9. Tabellenplatz ab, hat aber weiter zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. "Auch heute wurde wieder deutlich, dass Fehler und Unachtsamkeiten in dieser Liga eiskalt bestraft werden. Zudem hat uns in der Offensive ein bisschen die Cleverness und Abgezocktheit gefehlt. Dennoch kann man auf der Leistung im zweiten Durchgang aufbauen, das hat mir gut gefallen", meinte Gomulka.

SVWW: Hellmann - Ndombe, Dal, Aanouz (36. Arenella), Bauer (21. Tischer), Romero - Abdiovski (47. Akbari) - Johnson, Kollatschny (51. Karasavvidis) - Urso, Farouk

12 TSV 1860 München TSV 1860 München 4
13 VfR Aalen VfR Aalen 4
14 SV Wehen Wiesbaden SV Wehen Wiesbaden 4
15 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern 4
15 SV Meppen SV Meppen 4
Sa. 25.08.2018 SVWW - SpVgg Unterhaching
Sa. 01.09.2018 FC Würzburger Kickers - SVWW
Sa. 15.09.2018 SVWW - SV Meppen
Sa. 22.09.2018 TSV 1860 München - SVWW
Di. 25.09.2018 SVWW - SG Sonnenhof Großaspach
Brita Dritte Liga

Unsere Sponsoren