Aktuell |

U19: Geglückte Generalprobe gegen "Geißböcke"

1.FC Köln - SVWW 2:3

SVWW-Trainer Nils DöringHärtetest bestanden! Die U19 des SV Wehen Wiesbaden gewinnt das Testspiel bei der U19 des 1. FC Köln mit 3:2 (1:0) und feiert damit eine gelungene Generalprobe für die am kommenden Wochenende beginnende Restrunde der Junioren-Bundesliga.

Der SVWW war von Beginn an mit jeder Menge Offensivdrang ausgestattet und verbuchte bereits in der Anfangsphase gute Möglichkeiten. Doch weder Laurenz Kaiser, dessen Kopfball knapp drüber ging (13.), noch Jannis Schmidt, der einen Fernschuss etwas zu hoch ansetzte (14.), hatten ihr Visier richtig scharf gestellt.

Besser machte es nur wenige Augenblicke später Stefan Lorenz, der von Schmidt und Giona Leibold in Szene gesetzt wurde und das Leder mit einem strammen Linksschuss im langen Eck zur 1:0-Führung versenkte (15.). Auch danach blieb die U19 am Drücker, ließ aber in Person von Jacob Pistor, der erst einen Kopfball an den Querbalken des Kölner Gehäuses setzte (36.) und dann nach Lorenz-Flanke die Kugel knapp am Tor vorbei spitzelte (41.), weitere Hochkaräter ungenutzt.

Das sollte sich kurz nach Wiederanpfiff zum zweiten Durchgang rächen, als Saher Bhatti seinen Gegenspieler im eigenen Strafraum zu Fall brachte und der Schiedsrichter wohl vertretbar auf den Punkt zeigte. Köln nutzte die Gelegenheit und traf zum 1:1-Ausgleich (48.). Danach parierte SVWW-Keeper Niklas Knopf eine Eins-gegen-Eins-Situation stark und verhinderte die Kölner Führung, die zu diesem Zeitpunkt auch sehr schmeichelhaft gewesen wäre (55.).

Auf der Gegenseite blieb der SVWW offensiv stets gefährlich und erzielte die erneute Führung durch Ronny Sarstedt, dessen zum Tor geschlagene Freistoßflanke an Freund und Feind vorbeiflog und im Kölner Kasten zum 2:1 einschlug (58.). Allerdings währte die Freude nicht allzu lange, denn der Unparteiische zeigte kurz darauf abermals auf den Elfmeterpunkt, weil Keeper Knopf den gegnerischen Stürmer bei einem Klärungsversuch am Fuß getroffen hatte. Erneut ließ sich der 'Effzeh' die Chance nicht nehmen und glich zum 2:2 aus.

Zwanzig Minuten vor dem Ende der Partie sorgte der SVWW dann aber für die letzte Wendung des Spiels und konnte das Ergebnis doch noch zu seinen Gunsten gestalten, da Yoel Yilma eine mustergültige Bhatti-Flanke zum 3:2-Endstand verwertete und seine Farben für einen engagierten Auftritt belohnte (68.).

"Im Vergleich zu den beiden vorangegangenen Tests gegen RB Leipzig und den FSV Frankfurt haben die Jungs dieses Mal defensiv eine klare Steigerung gezeigt, waren mannschaftlich kompakter, viel griffiger in den Zweikämpfen und haben aus dem Spiel heraus nur eine Kölner Chance zugelassen", lobte SVWW-Trainer Nils Döring: "Zudem hat unser Umschaltspiel und das Kreieren von Torchancen sehr gut funktioniert, da haben die Jungs viel Spielfreude an den Tag gelegt. Das einzige Manko war die schlechte Chancenverwertung, die uns um ein noch besseres Ergebnis gebracht hat. Nichtsdestotrotz bin ich mit der gezeigten Leistung insgesamt sehr zufrieden, das war eine gute Generalprobe vor dem Pflichtspielstart nächste Woche in Heidenheim."

SVWW: Knopf - Sarstedt (80. Hönig), Kaiser (46. Zeller), Stojcevic, Dawit - Crljenec, Schmidt (60. Schulte-Wissermann) - Bhatti (70. Teller), Leibold (70. Göcek) - Pistor (46. Yilma), Lorenz (80. Lauer)

12 TSV 1860 München TSV 1860 München 4
13 VfR Aalen VfR Aalen 4
14 SV Wehen Wiesbaden SV Wehen Wiesbaden 4
15 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern 4
15 SV Meppen SV Meppen 4
Sa. 25.08.2018 SVWW - SpVgg Unterhaching
Sa. 01.09.2018 FC Würzburger Kickers - SVWW
Sa. 15.09.2018 SVWW - SV Meppen
Sa. 22.09.2018 TSV 1860 München - SVWW
Di. 25.09.2018 SVWW - SG Sonnenhof Großaspach
Brita Dritte Liga

Unsere Sponsoren