Aktuell |

U19: Trainingslager mit stürmischem Start

SVWW zu Gast bei Rasenballsport Leipzig

SVWW-Trainer Nils Döring in LeipzigSchwitzen für den Klassenerhalt! Die U19 des SV Wehen Wiesbaden absolviert derzeitz ein viertägiges Winter-Trainingslager auf dem Trainingsgelände von Rasenballsport Leipzig am Cottaweg und bereitet sich dort intensiv auf die in knapp zwei Wochen beginnende Junioren-Bundesliga-Restrunde vor.

Sturmtief "Friederike", das im Verlauf der Woche in ganz Deutschland mit Böen bis zu 140 km/h wütete, trieb auch im Osten der Republik sein Unwesen, sodass die geplante erste Einheit des SVWW am Donnerstagnachmittag buchstäblich vom Winde verweht wurde. Stattdessen beschränkte sich der Trainingsauftakt auf Stabilisationsübungen im neun Kilometer entfernten Vier-Sterne-Hotel "H4", in dem der SVWW-Tross untergebracht ist.

Diesem Tross gehören auch die U17-Leistungsträger Yusuf Ürel und Philipp Volk sowie Neuzugang Karim Zeghli an, der als 2001er-Jahrgang ebenfalls noch für die U17 spielberechtigt ist. Die Reise nach Leipzig nicht mit angetreten haben dagegen die verletzten Jan Vogel und Sönke Schneider sowie Jannis Schmidt und Max Scheler, die sich in der Heimat auf anstehende Abiturprüfungen vorbereiten.

Nachdem der Sturm weitergezogen war, standen am Freitag und Samstag mehrere Einheiten auf dem Programm, die die U19 auf einem beheizten Kunstrasenplatz absolvierte. "Die Trainingsinhalte waren sehr umfangreich, neben Ballhalteformen, Torschüssen und Turnieren lag der Schwerpunkt vor allem darauf, dass wir unsere taktischen Abläufe weiter automatisieren und verfeinern", erklärt SVWW-Trainer Nils Döring: "Darüber hinaus haben wir viele Gespräche mit den Jungs geführt und waren abends gemeinsam Essen. Auch dafür sind Trainingslager wichtig, so etwas fördert den Zusammenhalt und die Gemeinschaft enorm."

Und wenn mal weder trainiert wurde noch Gespräche anstanden, konnten sich die Spieler in der hoteleigenen Therme regenerieren oder einen kleinen Abstecher ins Zentrum der Universitätsstadt machen. "Die Tage hier sind schon sehr intensiv und anstrengend, aber bislang haben die Jungs wirklich gut mitgezogen, deswegen haben sie sich auch ein bisschen Freizeit verdient", meint Döring.

Zum Abschluss des Vier-Tage-Trips steht für die Rot-Schwarzen mit dem Testspiel gegen die U19 von RB Leipzig am Sonntag noch ein echter Härtetest an, doch schon vorher zieht der SVWW-Coach ein positives Fazit: "Die Bedingungen, die wir hier vorgefunden haben, sind einfach top. Das gesamte Trainingsgelände ist beeindruckend und hochprofessionell, zudem wurden wir von Beginn an mit großer Gastfreundlichkeit empfangen, alle Mitarbeiter sind sehr zuvorkommend und hilfsbereit. Als erste externe Mannschaft überhaupt, der die Nutzung des Trainingsgeländes am Cottaweg gestattet wurde, sind wir den Verantwortlichen bei Rasenballsport Leipzig wirklich sehr dankbar."

7 F.C. Hansa Rostock F.C. Hansa Rostock 17
8 Hallescher FC Hallescher FC 16
9 SV Wehen Wiesbaden SV Wehen Wiesbaden 16
10 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern 14
11 SC Fortuna Köln SC Fortuna Köln 14
So. 21.10.2018 Karlsruher SC - SVWW
Sa. 27.10.2018 SVWW - FSV Zwickau
So. 04.11.2018 SC Fortuna Köln - SVWW
Mo. 12.11.2018 SVWW - FC Carl Zeiss Jena
So. 25.11.2018 1. FC Kaiserslautern - SVWW
Brita Dritte Liga

Unsere Sponsoren