Aktuell |

SVWW mit zwei starken Teams

Testspiel: SVWW - FC Bayern Alzenau 9:1 (4:0)

Erfolgreich mit dem SVWW: die Torschützen Patrick Breitkreuz (l.) und Stephan Andrist Der SV Wehen Wiesbaden hat auch das zweite Testspiel im Rahmen der Drittliga-Pause auf Grund der aktuellen WM-Qualifikation gewonnen: nach dem Sieg beim Zweitligisten Eintracht Braunschweig (3:0) am Freitag gewann die Mannschaft von Cheftrainer Rüdiger Rehm gegen den FC Bayern Alzenau. Auf dem Halberg hieß es am Ende 9:1 (4:0) für den SVWW gegen den Hessenligisten.

Patrick Breitkreuz (14./19.), Patrick Funk (6.) und Stephan Andrist (20., Foulelfmeter) trafen vor der Pause. Dabei spielten in der ersten Hälfte die SVWW-Profis, im zweiten Durchgang kamen zehn U19-Spieler zum Einsatz. Und die Junioren-Bundesligaspieler machten ihre Sache sehr gut. Sie ließen gegen die Seniorenspieler des FCB keinen Unterschied erkennen. Im Gegenteil: der SVWW-Nachwuchs dominierte Alzenau, und Saher Bhatti (50.), Jacob Pistor (80.), Stefan Lorenz (86./89.) und Dominik Crljenec (90.) schossen den am Ende völlig überforderten Hessenligisten ab.

SVWW 1. Hälfte: Watkowiak – Kuhn, Akoto, Reddemann, Nothnagel – Diawusie, Müller, Funk, Mvibudulu – Andrist, Breitkreuz.

SVWW 2. Hälfte: Watkowiak (60. Albrecht) – Sarstedt, Stojcevic, Kositzki, Dawit – Brewer, Crljenec, Schmidt, Bhatti – Pistor, Lorenz.